.

Unsere Leistungen im Bereich der Baumpflege

 

Zu Baumgutachten

 

Zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Arbeitsmethoden und Sicherheit

 

Wir führen alle Arbeiten nach den Richtlinien der ZTV-Baumpflege, der Berufsgenossenschaft und den geltenden verkehrsrechtlichen Vorschriften durch.

Je nach Situation nutzen wir Seilklettertechnik, Hebebühne oder Autokran.
Die Seilklettertechnik eignet sich ausgezeichnet zur Pflege von dichtkronigen Baümen. Fällungen im Hinterhof oder an Plätzen die nicht mit Maschinen erreichbar sind, können mit der Seilklettertechnik sicher ausgeführt werden. Es entsteht keine Bodenverdichtung an empfindlichen Standorten oder Schäden an der Grasnarbe.
Hebebühnen verschiedener Größe setzen wir im Straßenraum ein oder überall dort wo eine gute Befahrbarkeit gegeben ist.

Abgestorbene oder kranke Bäume die nicht mehr zu beklettern sind, weil das Risiko für den Kletterer zu hoch ist, versuchen wir auch mit Hilfe der Hebebühne zu Boden zu bringen.
Einen Autokran setzen wir in der Regel für schwere Fällungen im Straßenraum ein. Der Kran ermöglicht es,  eine Fällung sehr schnell durchzuführen und somit Behinderungen für den Straßenverkehr so niedrig wie möglich zu halten. Große
Stammstücke sind schnell verladen oder optimal abgelegt.

Je nach Anforderungen des Arbeitseinsatzes werden Seilklettertechnik, Hubsteiger oder Kran eingesetzt.

 

 

Nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Kronensicherung

 

Abtragung

 

 

 

 

 

 

 

.

 

Großbäume

 

"Zu wenig Licht auf der Terasse ab 14.00 Uhr..." "Die Dachrinne ist ständig verstopft." "Der Rasen wächst nicht mehr - nur noch Moos..." "Die Birke macht nur Dreck..."

Dafür kann der Baum in Ihrem Garten natürlich nichts. Wir versuchen durch kompetente Beratung die Probleme zwischen Mensch und Baum zu lösen. Es ist natürlich Fakt, dass ein Baum im Siedlungsraum gewisse Funktionen zu erfüllen hat. Durch unsere Arbeitsmethoden und 10 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet können wir mit Schnittmassnahmen und Kronensicherungssystemen einiges bewegen, um den beiden Wesen Baum und Mensch ein friedliches Miteinander zu ermöglichen.

Bei starkem Wind oder Sturm werden die Bäume in Schwingungen versetzt. Besitzt  nun ein Baum mehrere Stämmlinge, schwingen diese nicht im gleichen Takt, sondern gegeneinander. Morsche Gabelungen, Druckzwiesel oder andere mechanische Defizite können die entstehenden Kräfte nicht aufnehmen und so kann es zum Ausbruch ganzer Astpartien oder großer Baumteile kommen. Ein schwerwiegender Schaden für den Baum entsteht.

Mit dynamischen Kronensicherungen kann das Aufschaukeln einzelner Stämmlinge verhindert werden. Kraftspitzen werden durch das schockabsorbierende Material gedämpft. Es wird verhindert, dass Baumteile ausbrechen und Schäden an Häusern und Menschen entstehen.

  • Totholzentnahme

  • Einkürzung

  • Pflegeschnitt

  • Einbau und Wartung von dynamischen Kronensicherungen

  • Fällung

  • Abtragung und Sicherheitsfällung

  • Antragstellung von Schnitt - und Fällgenehmigungen bei den zuständigen  Behörden.

 

Nach oben

 

 

 

 

 

 

vorher

 

nachher

 

 

 

 

.

Jungbäume

Mit wenig Aufwand und kleinen Astungswunden kann eine Pflege im Jugendstadium helfen, gesunde Bäume ohne Druckzwiesel und Höhlungen zu erziehen. Lichtraumprofil und Abstand zu Gebäuden können mit ein paar Schnitten hergestellt oder erhalten werden. Große Eingriffe, die eventuelle Folgeschäden nach sich ziehen können, bleiben dem Baum somit erspart. Der Baumeigentümer ist seiner Verkehrssicherungspflicht frühzeitig nachgekommen und vermeidet Kosten und böse Überraschungen in Zukunft

  • Pflegeschnitt

  • Einkürzung

  • Lichtraumprofilschnitt

 

 

 

Nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Pflanzungen

Die Zukunft und Gesundheit  eines Stadt oder Straßenbaumes hängt maßgeblich von der Pflanzung ab. Es klingt relativ banal, einen Baum zu pflanzen, jedoch muss Grundsätzliches beachtet werden. Ein Baum hat vor allem in Städten mit erheblichen Belastungen zu kämpfen: Streusalzeinsatz, starke Luftverschmutzung, Bodenverdichtung und reduzierter Wurzelraum machen dem Stadtbaum zu schaffen.

Vorausschauende Planung, Vorbereitung des Baumstandortes und gründliches Arbeiten reduzieren die Folgekosten und ermöglichen dem Baum Stabilität und ein gesundes Leben.

  • Planung und Beratung

  • Vorbereitung des Baumstandortes

 

 

Nach oben

 
   

 

 

 

 

 

 

.

Wurzeln und Standort

 

Die Ursachen vieler Schadbilder an Stadtbäumen liegen im Wurzelraum. Mykorrhiza-Pilze, pH-Wert, Luft - und Wasserhaushalt am Baumstandort sind nur einige Ansatzpunkte für eine gezielte Verbesserung der Lebensbedingungen des Baumes.

Was sich oberirdisch zeigt, ist meist eine Folge dessen was sich unterirdisch abspielt.

  • Standortanalyse und Standortverbesserung

  • Wurzelschutz bei Baumaßnahmen

  • Überfahrschutz

  • Wurzelstockrodung

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Baumgutachten

Zur Startseite

Nach oben